Arge ToR!

Love VÖEST Linz, Hate Homophobia!

News

Die Arbeitsgemeinschaft Tribüne ohne Rassismus (ARGE ToR!) schließt sich im Oktober tausenden europäischen Gruppen an, um die Kraft des Fußballs zu nutzen und eine vereinte Haltung gegen Diskriminierung zu präsentieren. Sie alle erklären sich zu "Football People".
Die FARE Aktionswochen bringen eine Vielzahl von kleinen bis sehr großen Gruppen und Organisationen in mehr als 40 Ländern zur Bekämpfung von Diskriminierung und Vielfalt zusammen und feiern die Vielfalt im und durch den Fußball.

Die ARGE und FARE glauben, dass Fußball, als die weltweit populärste Sportart, uns allen gehört und alle Hindernisse überwindet, was uns alle zu "Football People" macht.
Zwischen 9. und 24. Oktober werden der Basis- und der Profi-Fußball, darunter auch die Nationalteams, die die Qualifikationsspiele für die UEFA Euro 2016-Qualifikation abhalten werden, in die Kampagne involviert sein, die Fans auf der ganzen Welt erreicht.
Am 24.10. 2014 organisiert die ARGE eine großangelegte Choreographie unter dem Slogan "Love VÖEST Linz Hate Homophobia," beim Spiel des FC Blau Weiß Linz gegen den SK Vorwärts Steyr im Stadion auf der Gugl, Roseggerstraße 41, 4020 Linz, ab 19:00.
"Die Aktionswochen sind eine sehr inspirierende Zeit, in der gegen Diskriminierung und Ausgrenzung durch die breitenwirksame Kraft der Basisaktionen vorgegangen wird. Wir erwarten mehr als 2000 Aktivitäten, mit denen die "Football People"-Bewegung wächst und wir somit auf die Arbeit von Gruppen wie die der ARGE ToR! zählen können, um die Kampagne zu erweitern", sagte FARE Direktor Piara Powar.
Dominik Thaller, Vereinsobmann der ARGE erklärt: "Wir von der ARGE ToR! sehen es als selbstverständlich an, sich an der FARE Aktionswoche zu beteiligen, da diese Form der Antidiskriminierung auch dem Leitbild der ARGE entspricht. Seit nunmehr 7 Jahren ist diese Veranstaltung also ein Fixum in unserem Kalender, und wird auch weiterhin von uns unterstützt und mitorganisiert werden.
Wir werden uns dem Motto der diesjährigen Aktionswoche anschließen und unsere Choreographie unter dem Slogan "Love VÖEST Linz Hate Homophobia" veranstalten. Die Aktion soll durch die Größe des Linzer Stadions, was auch eine größere Choreographie mit sich bringt, und durch die Bedeutung des Spiels gegen den roten SKV aus Steyr, zusätzliche Aufmerksamkeit bekommen.
Homophobie, sowie jegliche andere Form von Diskriminierung hat nach unserer Auffassung weder am Fußballplatz, noch sonst irgendwo etwas verloren.
Daher werden wir, solange die ARGE fortbesteht, uns auch weiterhin an der FARE Aktionswoche beteiligen bzw. uns für ein Miteinander ohne Diskriminierung beim FC Blau Weiß Linz einsetzen.
Getreu unserem Motto:
Gemeinsam für Blau Weiß, gemeinsam für Respekt und Akzeptanz"


Die ARGE ToR! ermutigt alle, sich im Oktober an der größten Kampagne gegen Diskriminierung im Fußball zu beteiligen und zu einer Veränderung im und durch den Fußball beizutragen.
Für weitere Informationen über die "Football People" Aktionswochen besucht http://www.farenet.org und findet FARE auf http://www.facebook.com/farenetwork und http://twitter.com/farenet.


Foto: Bernd Speta

Weiterführende Links

THEMEN

Termine

Es stehen keine Termine an

Facebook