Arge ToR!

Links

Kategorie

BWLinz (1)
Seiten rund um den FC Blau-Weiß Linz, offizielle Vereinshomepage, Fanseiten, etc...
Initiativen (4)
Vereine, Institutionen, Kampagnen rund um den Fußball
Sonstiges (4)
Sonstiges


Top Ten der Links

  • FC Blau-Weiß Linz (1.444)
    Offizielle Vereinshomepage
  • Bündnis Aktiver Fußball-Fans (BAFF) (1.177)
    Das Bündnis Aktiver Fußball-Fans (BAFF) ist ein seit 1993 bestehender vereinsübergreifender Zusammenschluss von über 200 Einzelmitgliedern und vielen Faninstitutionen (Inis, Mags, Projekte, Fanclubs, etc.). BAFF ist Teil des europäischen Netzwerks FARE (Football Against Racism in Europe), deren Fangruppen u.a. die "Mondiali Antirazzisti" in Italien oder die englische Video-Aktion "Show Racism the Red Card" organisieren. BAFF sieht sich als Teil einer Fanbewegung, die ihre Interessen klar definiert und ihre Rechte einfordert.
  • Cultural Broadcasting Archive CBA (928)
    Das Cultural Broadcasting Archive CBA ist als Audiodatenbank vorwiegend österreichischer freier Radios eine zentrales Distributionswerkzeug zivilgesellschaftlicher Medienproduktion. Die offen zugängliche Austausch- und Kommunikationsplattform unterstützt die wechselseitige Ãœbernahme von Radiosendungen sowie die Publikation von und Bezugnahme auf Inhalte außerhalb der jeweiligen Reichweite der lokalen Sender. Mehr als 9.000 Sendungsübernahmen von Stationen aus ganz Europa sind alleine seit 2004 dokumentiert.
    Die Arge ToR! - Radioshow "Blaucrowd FM" (jeden 3. Dienstag im Monat) befindet sich ebenfalls auf CBA!
  • Fairplay (791)
    Die Initiative FairPlay. Viele Farben. Ein Spiel. wurde 1997 im Rahmen des EU-Jahres gegen Rassismus mit Unterstützung der Europäischen Kommission und des BKA-Sport gestartet. FairPlay führt seitdem mit Verbänden, Vereinen, Fanclubs, MigrantInnen- und Jugendorganisationen Aktivitäten gegen Diskriminierung im österreichischen Fußball und Sport durch. Unter den Titeln FairPlay goes Education und EUROSCHOOLS 2008 ist FairPlay zudem im Schulbereich aktiv. Gefördert von der Österreichischen Entwicklungszusammenarbeit setzt FairPlay einen weiteren Schwerpunkt auf Öffentlichkeits- und Bildungsprojekte im Bereich Sport und Entwicklung.
  • Mondiali Antirazzisti (724)
    Die Mondiali Antirazzisti, die antirassistische Fan-Weltmeisterschaft ist eine Veranstaltung, die 1997 vom Progetto Ultra-UISP Emilia Romagna in Zusammenarbeit mit Istoreco, dem Institut für die Geschichte des Widerstands der Reggio Emilia (gegen die nationalsozialistische Herrschaft in Italien) ins Leben gerufen wurde.
    Am Anfang stand eine bestechend einfache und vielversprechende Idee: Ein lebendiges Fest zu organisieren unter direkter Beteiligung und Durchmischung der verschiedensten Lebenswelten von Ultras und MigrantInnen, die vorher eher als nicht miteinander vereinbar wahrgenommen wurden. Während die einen als rassistisch etikettiert wurden, wurden die anderen als die Bedrohung empfunden.
  • Radio FRO (719)
    Radio FRO ist ein Medium für Menschen und Meinungen. Kritisch und offen. Gesellschaftspolitisch und engagiert. Informativ und abwechslungsreich.

    Radio FRO ist freies Radio von Menschen für Menschen, in einer Vielfalt von Formaten, Kulturen, Generationen und Sprachen. Als freier Umschlagplatz für Information, Musik, Radiokunst und Experiment im Äther, im Kabel und im World Wide Web stehen die Redaktions- und Studioräume von Radio FRO engagierten Menschen, Initiativen und Organisationen offen: Ãœber vierhundert RadiomacherInnen mit gesellschaftlichem, kulturellem und künstlerischem Engagement sorgen unter professioneller Anleitung und Betreuung mit selbst gestalteten und -produzierten Sendungen für die programmatische und inhaltliche Vielfalt von über 100! verschiedenen Sendungen auf Radio FRO.
    Radio FRO ist ein gemeinnütziges Projekt, ein nicht-kommerzielles Medium. Es ist ein Radio ohne Werbespots. Das ermöglicht Dir und uns, das Programm unabhängig von den Wünschen der Werbewirtschaft und ohne Quotenzwang zu gestalten.
    Also Radio FRO ist Dein Entwicklungsraum für persönliche Experimente und neue Kommunikationsformen. Hier kannst Du Deine Vision von einem Radioprogramm in Worte und Musik fassen. Egal welche Vorstellung Du von Radio hast, hier findest Du Deinen Sendeplatz. Und Dein Publikum zu verschiedenen Themen: Politik, Bildung, Kunst, Kultur, Soziales, Unterhaltung, Generationen, Frauen, Umwelt, Gesundheit und vieles mehr.
  • ballesterer (643)
    Der ballesterer fm wurde im Jahr 2000 in Wien gegründet. Von den ersten Anfängen mit 300 selbstkopierten Exemplaren hat sich das Magazin zu einer Fixgröße in der Fußballberichterstattung entwickelt. Als ständiger Begleiter vieler deutschsprachiger Fußballfans erscheint der ballesterer fm heute in einer Auflage von 20.000 Stück und wird landesweit in Österreich und Deutschland sowie in ausgewählten Schweizer Verkaufsstellen vertrieben.
    Die ballesterer fm-Autoren zeichnet eine kritische Sichtweise auf das aktuelle Fußballgeschehen aus. Sowohl die zunehmende Kommerzialisierung wie auch das Zurückdrängen von Fans und Fankultur aus den Stadien werden laufend thematisiert.
    Aber genauso ist die Liebe zum Fußball, seinen Protagonisten und Vereinen und die Begeisterung für das schöne Spiel in jeder Ausgabe spürbar. Deshalb ist der ballesterer fm sowohl unter den eingefleischten Fans wie auch bei den Fußballinteressierten zur Pflichtlektüre geworden.
  • FARE Network (578)
    Wir möchten den Fußball ohne die „Krankheit“ des Rassismus erleben. Fußball ist die populärste Sportart der Welt und gehört uns allen. Jede/r hat das Recht, Fußball zu spielen und zu sehen sowie frei darüber zu reden, ohne Angst haben zu müssen.

    Leider gibt es auf allen Ebenen des Sports, sei es im Amateurbereich oder bei Länderspielen – rassistische Vorfälle. Egal ob diese von Fans, Spielern, Vereinsvertretern oder Funktionären ausgehen, FARE ist der Meinung, dass ein solches Verhalten sowohl innerhalb als auch außerhalb des Stadions unakzeptabel ist und von der Mehrheit der Fans und Spieler abgelehnt wird.

    Das FARE-Netzwerk will den Rassismus aus dem Fußball vertreiben, in dem es die Ressourcen von antirassistisch eingestellten Fußball-Organisationen in ganz Europa vereint. Es unterstützt und betreut solche Gruppen und koordiniert Aktivitäten auf der gesamteuropäischen Ebene. Durch die Zusammenarbeit der verschiedenen Partner sorgt FARE dafür, dass diese Organisationen ihre besten Erfahrungen miteinander teilen und gemeinsam gegen Rassismus im Fußball auftreten können.
  • BlauCrowd FM Podcast auf CBA (477)
    Der RSS Feed of series BlauCrowd FM - Cultural Broadcasting Archive

Topics

What's New

ARTIKEL letzte 24 Stunden

Keine neuen Artikel

LINKS letzte 2 Wochen

Es gibt keine Links anzuzeigen.

Termine

Es stehen keine Termine an

Facebook